TEINAHME & TICKETS

 

 

 

„Navigieren in Zeiten von Unsicherheit und Wandel“

Äußere und innere Unsicherheiten sind Teil unseres Lebens. Sie sind die Quelle von Entwicklung und Wandel. Wie können wir ihnen konstruktiv begegnen und Zukunft gestalten?

Über alle Epochen und Zeiten hinweg erscheint Veränderung als sichere Konstante menschlichen Seins. Aktuell erleben wir uns in einem gesellschaftlichen Kontext, der durch globale Prozesse wie Klimawandel, Globalisierung, Menschen auf der Flucht, eine rasant fortschreitende Digitalisierung und Pandemien geprägt ist. Die damit verbundenen Verunsicherungen wirken unmittelbar in unsere sozialen, familiären und innerpsychischen Systeme hinein. Die sich daraus ergebenden Herausforderungen zwingen uns, Bestehendes in Frage zu stellen und über bisherige Grenzen hinauszudenken. Wie können wir uns im Unbekannten orientieren? Welche Bezugspunkte helfen uns, individuell und als Gemeinschaft in eine gute Zukunft zu navigieren?

Unsere Tagung spannt den Bogen von aktuellen globalen Entwicklungen und neuen gesellschaftspolitischen Ideen über Systemtheorie bis zu unserer systemischen Praxis. Wir laden Sie ein, während dieser Tagung die Möglichkeiten des „Navigierens“ in Zeiten von Unsicherheit und Wandel gemeinsam mit namhaften Referent*innen auszuloten - von der Philosophie bis zum praktischen Tun..

  • Wie können wir Systemiker*innen mutig Segel setzen und uns selbst gut durch Unsicherheiten unserer Zeit navigieren? Wie können wir auch bei komplexen Herausforderungen und rauem Seegang handlungsfähig und hilfreich für unsere Klient*innen bleiben?
  • Wie schaffen wir Systemiker*innen den nötigen Perspektivwechsel vom Großen ins Kleine und vom Kleinen ins Große? Von der gesamtgesellschaftlichen Verantwortung zum systemischen Handeln? Vom Inneren ins Äußere, vom Äußeren ins Innere?
  • Wie können wir Systemiker*innen mit unserer Arbeit Verantwortung übernehmen, um gesamtgesellschaftliche Entwicklungen im Sinne von Wertschätzung, Rücksicht und Umsicht gegenüber Mensch und Natur voranzubringen?

Wir freuen uns auf drei inspirierende Tage mit Ihnen an einem geschichtsträchtigen Ort in zentraler Lage. Drei Tage - gefüllt mit Vorträgen, Workshops und Diskussionen, mit Zeit für Gespräch, Austausch, Begegnung und zum gemeinsamen Feiern.

 

 

Dresden, Stadt an der Elbe

Entdecken Sie neben dem Tagungsgeschehen die international angesehene Kultur- und Landeshauptstadt. Bei einem Gang durch die Innenstadt wird der unterschiedliche Umgang mit Veränderung deutlich. Wandel und Umbrüche lassen sich im Stadtbild deutlich erkennen. Der Spannungsbogen reicht von Bewahrung der Tradition - z.B. in Form der wieder aufgebauten Frauenkirche, des Zwingers oder der Semperoper in der historischen Altstadt - bis hin zur pulsierenden, alternativen Neustadtszene am gegenüberliegenden Elbufer. Sieben unterschiedliche Brücken verbinden die Elbufer - die Augustusbrücke, das „Blaue Wunder“ oder die umstrittene Waldschlösschenbrücke sind die bekanntesten. Mit ihrem ruhigen Verlauf prägt die Elbe die Stadt. Sie fließt zu Füßen der weinbestandenen Elbhänge zwischen Elbsandsteingebirge und dem Meißner Land - ebenfalls unbedingt lohnenswerte Ausflugsziele bei längerem Aufenthalt.


Hygienemuseum, „Museum vom Menschen“

Die Tagung findet im Herzen Dresdens, im Hygienemuseum statt, welches 1912 als ein Unikat unter Europas Museen gegründet wurde. Mit der "Gläsernen Frau" und dem interaktiven Kinder-Museum "Welt der Sinne" können Sie hier aufwendig inszenierte Ausstellungen erleben. Das Hygienemuseum sieht von jeher seinen Auftrag darin, eine Plattform für die Auseinandersetzung mit kulturellen, sozialen und wissenschaftlichen Umwälzungen unserer Zeit zu bieten. Insofern erscheint uns dieser Ort als idealer Rahmen für die 22. DGSF - Jahrestagung „Navigieren in Zeiten der Unsicherheit“.


Tagungsfest

Das offene Foyer des Hygienemuseums mit seiner spannungsvollen Ästhetik zwischen Moderner Klassik und zeitgenössischer Kultursprache und die angrenzende "Museumsküche" des Hygienemuseums bieten am Freitagabend beim Tagungsfest einen stimmungsvollen Rahmen zum Feiern, Tanzen und Schmausen.


Die Tagung wird ausgerichtet von FamThera in Kooperation mit impuls und anderen Systemiker*innen aus Dresden.